Lachs beizen

Lachs beizen

Um Lachs eine besondere Würze zu verleihen und ihn zu konservieren, kann er gebeizt werden. Diese Form des Marinierens folgt der skandinavischen Tradition des „Graved Lachs“. Anstelle des Dills geben hier Rosenblüten dem Fisch ein einzigartiges Aroma.

Sie benötigen dazu ein frisches Lachsfilet und die Rosen-Lachsbeize. Entfernen Sie vorsichtig die Haut vom Lachs und entfernen Sie die Gräten.

 

Streuen Sie auf ein relativ großes Stück Klarsichtfolie die Rosen-Lachsbeize.

 

Setzen sie den Lachs darauf

 

Nun das Stück Lachs oben auch mit der Rosen-Lachsbeize bestreuen.

 

Jetzt  Stück Lachs schön fest in der Klarsichfolie einwickeln und für 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Nach 24 Stunden den Lachs unter kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen.

Guten Appetit!