Maispoulardenbrüste mit Haselnuss-Lavendel-Kruste, Linsen und karamellisierten Tomaten

Maispoulardenbrust mit Lavendelblüten

Maispoulardenbrust mit Haselnuss-Lavendel-Kruste, Linsen und karamellisierten Tomaten

FÜR 4 PERSONEN

4 Maispoulardenbrüste, à ca. 180g
Salz, Pfeffer aus der Gewürzmühle
2 EL Rapsöl
50 g Haselnüsse
50 g Semmelbrösel
1 TL Lavendelblüten, fein gemörsert
70 g Butter
1 Eigelb
2 Schalotten

½ Knoblauchzehe
20 g Butter
200 g Belugalinsen
50 ml Weißwein
200 ml Gemüsebrühe
1 EL Lavendelhonig
20 ml Aceto Balsamico

150 g Cherrytomaten
20 g Puderzucker
Fleur de sel

MAISPOULARDENBRÜSTE MIT HASELNUSS-LAVENDEL-KRUSTE, LINSEN UND KARAMELLISIERTEN TOMATEN

Maispoulardenbrüste rundum salzen und pfeffern und in einer Pfanne im heißen Öl von allen Seiten anbraten. Im Backofen bei 120°C ca. 15 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Haselnüsse grob hacken. Die Butter in einer Schüssel schaumig schlagen und die Haselnüsse, Semmelbrösel, das Eigelb und die Lavendelblüten untermischen. Mit Salz würzen und alles gut mischen. In einen Gefrierbeutel füllen, 3-4 mm dünn ausstreichen und kalt stellen. Das Fleisch anschließend mit einem entsprechenden Stück Haselnuss-Kruste belegen und im Ofen unter dem Grill (ca. 220°C) 3-5 Minuten goldbraun gratinieren.

Schalotten und Knoblauch schälen und klein würfeln. Beides in einem Topf in der geschmolzenen Butter anschwitzen. Linsen zugeben, mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Brühe nach und nach angießen und die Linsen bei mittlerer Hitze weichgaren. Zuletzt mit Salz, Pfeffer, Honig und Balsamico abschmecken.

Cherrytomaten waschen und tropfnass in eine heiße Pfanne geben. Unter Schwenken aufplatzen lassen, mit Puderzucker bestäuben, mit Salz und Pfeffer würzen und karamellisieren.

Zum Anrichten die Linsen auf Tellern verteilen. Die Maispoulardenbrüste in Tranchen schneiden, mit Fleur de Sel würzen und auf den Linsen anrichten. Die Tomaten daneben anrichten und servieren.